SOLIUS

						
Bei den Strahlungskonvektoren wird die Wärme bis zu 50% in Form der Strahlung übergeben. Diese Strahlungskomponente erhöht erheblich den Heizungskomfort, deshalb sind die Strahlungskonvektoren die komfortabelsten Heizgeräte im Bereich der Konvektorheizung.
Strahlungskonvektor SOLIUS
Strahlungskonvektor SOLIUS

Der Strahlungskonvektor SOLIUS besteht aus einem Stahlblechgehäuse, einem Frontgitter, einem elektronischen Thermostat (Genauigkeit 0,1°C) mit Pilotleiter und aus einem Lamellen- Heizkörper. Die Oberfläche ist mit weißem Komaxit behandelt. Das Heizgerät ist für die stabile Wandinstallation bestimmt (der Installationsrahmen stellt einen Bestandteil des Produkts dar), wobei der Zuführungsleiter in die Installationsdose angeschlossen wird. Die Strahlungskonvektoren sind vor allem für Beheizung von Wohnungen und Familienhäusern, sondern auch von Büros, Ordinationszimmern ideal.

Strahlungskonvektor SOLIUS
Strahlungskonvektor SOLIUS
Strahlungskonvektor SOLIUS

ECOFLEX SOLIUS

Bis zum Ausverkauf der Vorräte

Typ Aufanhme Abmessungen Gewicht Je Palette Kat.-Nr.
[W] [mm] [kg] [Stk,]
SOLIUS 750 520 x 450 x 98 5,3 20 5435140
SOLIUS 1000 595 x 450 x 98 6,0 20 5435142
SOLIUS 1500 815 x 450 x 98 8,3 13 5435144
SOLIUS 2000 1035 x 450 x 98 10,5 11 5435146

Empfohlene ERP Regelung

Typ Produkt beschreibung Kat,-Nr,
BMR HC64 Steuerungseinheit des Systems HC 64 mit Web-Schnittstelle und TCP, USB-Konnektivität, Netzgerät 24 VDC / 2,5 A; Steuerungssoftware für PC und USB-Kabel, Die Steuerungseinheit ist (in Verbindung mit zusätzlichen Komponenten) für die Steuerung von Wärmeleitsystemen bestimmt, kann jedoch in Verbindung mit den Bausteinen HTS64DIN_R auch zur Steuerung elektrischer Heizkörper mit Pilotleitern eingesetzt werden, Eine Steuerungseinheit HC64SZ kann bis zu 32 Bausteine HTS64-DIN_R (32 Zonen) steuern, 4200250
BMR HTS 64-DIN_R Wenn das Objekt mit Hilfe von Heizkörpern (Konvektoren) mit Pilotleitern beheizt wird, kann die Steuerungseinheit BMR HC64SZ mit den Bausteinen BMR HTS64-DIN_R eingesetzt werden; die Steuerungssignale werden über den Pilotleiter gesendet, In Konvektoren mit Pilotleiter ist ein Thermostat eingebaut, an dem der Benutzer die gewünschte Komforttemperatur einstellt, Wenn dann der Heizkörper ein Signal über den Pilotleiter erhält, wird die Raumtemperatur auf eine Spartemperatur herunter geregelt, die in der Regel um ca, 4 °C niedriger ist als die Komforttemperatur, Das nächste Signal über den Pilotleiter bringt den Heizkörper wieder auf die Komforttemperatur, Das bedeutet, dass jedes über den Pilotleiter gesendete Signal zwischen beiden o,a, Temperaturen umschaltet, Die Signale werden vom Baustein HTS64-DIN_R gesendet; diesem muss jedoch die Steuerungseinheit HC64SZ mit eingestellten Zeiten der Komfort-/Spartemperatur für die ganze Woche übergeordnet sein, Wenn sich im Gebäude mehrere Räume mit gleichem Verlauf der Raumsollwert-Temperaturen (sog, Heizzonen) befinden, können alle Pilotleiter aus solchen Räumen an einen gemeinsamen Baustein HTS64-DIN_R angeschlossen werden, Wenn sich jedoch im Gebäude ein bzw, mehrere Räume mit anderem Verlauf der Komfort-/Spartemperatur (neue Heizzonen) befinden, muss ein weiterer Baustein HTS64-DIN_R installiert werden, Das Gebäude kann somit ggf, in mehrere Zonen mit eigenem Wochenprogramm unterteilt werden, Eine Steuerungseinheit HC64SZ kann bis zu 32 Bausteine HTS64-DIN_R (32 Zonen) steuern, 4200253

Ähnliche Produkte

Beispiele die Betriebskosten?

TOPlist